Home
News
Baufinanzierung
Öffentl. Fördermittel
Landesdarlehen (WFA)
KfW
Beispielrechnungen
Baufi-Rechner
Ihre Vorteile / Über Uns
Kontakt
Vermittlerbereich
Impressum
AGB

Wir beraten Sie persönlich!


Hotline:
02272 / 978 71 17

Förderung von selbst genutztem Wohneigentum in NRW

Im eigenen Haus oder der eigenen Wohnung zu leben, ist einer der größten Wünsche vieler Menschen. Die Förderprogramme des Landes Nordrhein-Westfalen können Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen helfen, diesen Wunsch zu erfüllen. Die sich an Einkommensgrenzen orientierende Landesförderung erhalten Familien mit Kindern oder auch schwerbehinderten Angehörigen.

Einkommensgrenzen
Bei Angestellten oder Arbeitern liegen die Einkommensgrenzen bei Bruttojahresgehältern von etwa:

Personenzahl Grenze in € mögl. Jahres- bruttoeinkommen nach Typ A (1)
 
in €
mögl. Jahres- bruttoeinkommen nach Typ B (2)
in €
1 15.850 23.536 32.620
2 21.130 31.106 43.180
3 (1 Kind) 23.890 35.049 48.700
4 (2 Kinder) 28.760 42.006 58.440
5 (3 Kinder) 33.630 48.963 68.180
6 (4 Kinder) 38.500 55.920 77.920


Die Tabelle enthält die Einkommensgrenzen und das für eine Förderung maximale Bruto-Jahreseinkommen (3) eines durchschnittl. Arbeitnehmer- haushaltes.

(1)   Erwerb bestehenden Wohnraums   
(2)   Neubau bzw. Ersterwerb
(3)
Unterstellung: Steuern u. Pflichtbeiträge zur gesetzl. Kranken-, Pflege- u. Rentenversicherung werden gezahlt. Werbungskosten i.H.v. Pauschalbetrag 920 € berücksichtigt. Höhere Werbungskosten können ggfs. höhere Einkommen erlauben.


Weitere Bedingungen
Weitere Voraussetzung ist der Einsatz von Eigenkapital, bei Erwerb bestehenden Wohnraums mind. 10% des Kaufpreises inkl. Kaufnebenkosten, bei Neubau oder Ersterwerb mindestens 5% der Gesamtkosten. Die Darlehen sind bei den entsprechenden Bewilligungsbehörden zu beantragen. Rechtsansprüche auf diese Mittel bestehen nicht. 

Baufinanzierung leicht gemacht

BauFi-Center Rhein-Erft
Angebot anfordern
 
Top